Taavi Soininvaara

Romane von Taavi Soininvaara in der richtigen Reihenfolge

Taavi Soininvaara wurde 1966 geboren und arbeitete als Chefanwalt für bedeutende finnische Unternehmen.

2001 ließ er sich von allen beruflichen Verpflichtungen befreien, um sich ganz dem Schreiben zu widmen.

Seine Romane um Arto Ratamo sind große Erfolge und wurden verfilmt. „Finnisches Requiem“ wurde als bester finnischer Kriminalroman ausgezeichnet. Mittlerweile sind sieben Romane mit seiner Figur Arto Ratamo auf deutsch übersetzt worden.

Im Jahr 2009 erschien dann mit „Schwarz“ (im Original: Kriittinen tiheys) der erste Roman mit dem Ermittler Leo Kara. Die Bände um Leo Kara sind unterhalb der Arto Ratamo-Krimis aufgelistet.

Arto Ratamo-Krimis von Taavi Soininvaara:

  1. Finnisches Blut (2000)
    Als der Wissenschaftler Arto Ratamo bei seinen Forschungen auf das tödliche Ebola-Virus stößt und es ihm gelingt, ein Gegenmittel zu entwickeln, gerät er ins Visier von Terrorgruppen, Geheimdiensten und Regierungsorgani-sationen. Eine blutige Hatz beginnt, bei der seine Frau ums Leben kommt und Arto Ratamo vom Gejagten zum Jäger wird …
  2. Finnisches Inferno (2001)
    In Miami stürzt ein Mann aus dem 28. Stockwerk eines Hotels. Bei seiner Leiche findet sich hochbrisantes Material: der Code für „Inferno“, das Datensicherungssystem einer finnischen Programmierungsfirma. Wird es geknackt, droht der größte Bankraub der Geschichte. Die SUPO ermittelt unter Hochdruck, um die elektronische Gefahr abzuwenden. Die Spuren führen zu ehemaligen Agenten des russischen Geheimdienstes …
  3. Finnisches Requiem (2002)
    Ein deutscher EU-Kommissar wird in Helsinki kaltblütig erschossen. Die finnische Sicherheitspolizei aktiviert ihre besten Köpfe – doch es folgen weitere Anschläge. An vorderster Front kämpft das Ermittlerteam Arto Ratamo und Riita Kuurma – beruflich wie privat ein Paar. Er hat den Mut und den siebten Sinn, sie die nötige Beharrlichkeit, um die Mörder ausfindig zu machen. Doch es sind die Hintermänner, die sich dem Zugriff entziehen – bis sie selbst zugreifen …
  4. Finnisches Roulette (2003)
    Ganz Finnland feiert Mittsommer, so auch Arto Ratamo. Und er hat allen Grund, tiefer in die Flasche zu schauen: Riitta Kuurma, Kollegin, Lebensgefährtin und Ersatzmutter für seine Tochter, hat sich von ihm getrennt. So jedenfalls sieht er ihren Wechsel zu Europol nach Den Haag. Sehnsucht und Verbitterung plagen ihn. Doch dann wird ein deutscher Diplomat kaltblütig in Helsinki ermordet. Der verkaterte und frustrierte Ratamo übernimmt die Ermittlungen in seinem ersten eigenen Fall …
  5. Finnisches Quartett (2004)
    In Helsinki wird ein namhafter Kernphysiker ermordet. Der Killer tötet perfekt. Er nennt sich Ezrael und sieht sich als gottgesandter Todesengel. Noch tappt Arto Ratamo im dunkeln, doch bald stößt er auf eine heiße Fährte: Der Sohn der finnischen Verteidigungsministerin, ein radikaler Umweltaktivist, schwebt in Lebensgefahr. Auch ihn hat Ezrael bereits im Visier. Zu seinem Schutz wird Ratamo nach Den Haag geschickt …
  6. Finnischer Tango (2006)
    Tausende Kilometer liegen zwischen Helsinki und Bagdad. Und doch ist die finnische Hauptstadt Dreh- und Angelpunkt eines mörderischen Plans: Von hier soll ein weltweiter Jihad ausgehen. Noch ahnt Arto Ratamo nicht, dass er es mit einem Fall von apokalyptischer Dimension zu tun hat. Die fünf Jahre als Ermittler der Sicherheitspolizei haben Spuren bei ihm hinterlassen. Zudem ist seine alte Liebe Riitta Kuurma von Europol zurückgekehrt, während seine jetzige Freundin Ilona mehr Nähe sucht. Doch eine andere Frau braucht sein Hilfe: Eeva, die ein enormes Zahlengedächtnis hat, wird von Terroristen erpresst. Ratamo läuft die Zeit davon, denn bei ihrer …
  7. Der Finne (2009)
    Ins Herz der finnischen Seele Ratamos Gesundheit ist lädiert, und er hat Liebeskummer. Dabei benötigt er alle Kraft, um seinen neuesten Fall zu lösen: Ein geheimnisvolles Buch kann den russischen Staat zum Einsturz bringen, und Ratamo muss es vor dem feindlichen Geheimdienst finden. Die Jagd endet in Finnlands ältester Holzkirche, wo sich das Schicksal zweier Länder entscheidet. Ein packender Roman, der ins Herz der finnischen Seele führt …
  8. Das andere Tier (2014)
    In tödlicher Mission Bei Ratamo, dem Liebhaber schwieriger Frauen, kühlen Biers und siedender Saunagänge, scheint alles unverändert: Er macht sich Sorgen um seine 14-jährige Tochter, und sein Exchef betritt noch immer ungefragt die Wohnung. Doch etwas ist anders: Ratamo hat eine Hüfte aus Titan und ist psychisch labil. Als er mit Schmerzmitteln und eisernem Willen seinen Dienst antritt, wird er sofort degradiert. Trotzdem ist er mitten im Geschehen: eine Leiche, kriminelle Geschäfte mit illegalen Einwanderern und atomares Wettrüsten im explosiven Nahen Osten. …

Leo Kara-Krimis (Mundus-Novus-Serie) von Taavi Soininvaara:

  1. Schwarz (2011)
    Der Auftakt der großen Mundus-Novus-Serie Wo immer Leo Kara aufkreuzt, bringt er laufende Ermittlungen durcheinander und macht sich Feinde – nicht zuletzt bei der finnischen Kriminalpolizei und ihrem Chef. Nur in Kati Soisalo, früher Chefjuristin einer finnischen Rüstungsfirma, findet er eine Verbündete. Als bei einem Raketenanschlag auf das UN-Hauptquartier in Nairobi unzählige Menschen ums Leben kommen, ermittelt Kara gemeinsam mit Kati. Da wird der UN ein Ultimatum gestellt: IWF und Weltbank sollen die Schulden der 50 ärmsten Länder erlassen und ihnen neue Kredite gewähren, sonst folgen weitere Anschläge …
  2. Weiß (2012)
    Schwarz – weiß – tot! Leo Kara ist ein hartnäckiger und brillanter Ermittler. Mehr denn je ist er allerdings seinem eignen dunklen Familiengeheimnis auf der Spur. Die Suche führt ihn erneut zur mächtigen Geheimorganisation Mundus Novus, die in Waffengeschäfte und Menschenhandel verwickelt ist. Dabei trifft er seine Ex-Ermittlungspartnerin Kati Soisalo wieder, die ihre vor Jahren entführte Tochter sucht. Hatte die Organisation ihre Finger im Spiel, als Katis Tochter verschwand? Und ist Vilma noch am Leben? …
  3. Rot (2012)
    Blut ist Rot Leo Kara wird von Albträumen geplagt. Die Erinnerung an das tragische Schicksal seiner Familie kehrt zurück und er möchte Gewissheit, ob er Schuld am Tod seiner Mutter trägt. Dabei könnte ihm auch sein neuer Auftrag helfen: Ein Anwalt aus Helsinki vertritt eine Mandatin, Frau Vanhala, die im Besitz des sogenannten Smirnow-Materials ist, das die Tätigkeit prominenter finnischer Politiker für den KGB beweist. Leo Kara soll das Material den Behörden übergeben. Doch wem kann er trauen? …
  4. Tod (2014)
    Fulminantes Finale „Kati Soisalo kam ins Wohnzimmer. „Du wirkst so, als hättest du gerade ein Gespenst gesehen.“ „Zwei Gespenster“, sagte Leo Kara.“ Leo Kara sitzt in seiner Wohnung und zittert wie Espenlaub. Diesmal ist der Grund kein Alptraum, sondern der Entzug. Er hat all seine Medikamente abgesetzt. Ein Schritt hin zu einem normalen Leben … Die Erkenntnis, welche Rolle sein Vater bei Mundus Novus spielt, schockt ihn noch immer. Kara will nun endlich die ganze Wahrheit über seine Familie erfahren. …

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Aktuelle Bestseller bei Amazon

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird niemals veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.