Kjell Eriksson

Romane von Kjell Eriksson in der richtigen Reihenfolge

Kjell Eriksson wurde 1953 in Uppsala, Schweden, geboren und ist leidenschäftlicher Gärtner. Kjell Eriksson hat Erfahrungen in mehreren Berufen gesammelt und lebt in der Nähe von Uppsala.

Für seinen ersten Kriminalroman um die Ermittlerin Ann Lindell „Den upplysta stigen“ erhielt er 1999 den schwedischen „Krimipreis für Debütanten“. Sein Roman „Der Tote im Schnee“ wurde zum „Kriminalroman des Jahres 2002“ gekürt, eine Ehrung, die bereits Autoren wie Liza Marklund, Henning Mankell und Håkan Nesser bekommen hatten.

Die etwas unordentliche und forsche Ann Lindell ist die Serienheldin von Kjell Eriksson. Leider wurden bisher erst 5 der Ann Lindell-Krimis übersetzt und ausgerechnet die beiden ersten Bände sind noch nicht auf deutsch erschienen.

Die Ann Lindell-Krimis in chronologischer Reihenfolge:

  1. Den upplysta stigen (1999)
  2. Jorden må rämna (2000)
  3. Das Steinbett (2001)
    Kurz vor Mittsommer übernimmt Ann Lindell einen Fall von Fahrerflucht. Als sie den Unfallort besichtigt, ist sie fassungslos. Eine Frau und ihre sechsjährige Tochter sind ums Leben gekommen, alle Indizien deuten auf einen brutal geplanten Mord hin. Die erfahrene Polizistin setzt alles daran, den Fall aufzuklären […]
  4. Der Tote im Schnee (2002)
    Ann Lindell, die forsche und ein bißchen unkonventionelle Kommissarin, steckt mitten in den Weihnachtsvorbereitungen, als Ola Haver bei ihr vorbeischaut. Er leitet die Untersuchungen im Mordfall Jonsson und hört auf den Rat der erfahrenen Kollegin, die ihren Mutterschaftsurlaub genießt. Lindell mischt sich wider besseres Wissen ein: Sie ermittelt auf eigene Faust […]
  5. Nachtschwalbe (2003)
    In der Nacht zum 10. Mai werden in Uppsala die Schaufenster in der Fußgängerzone zertrümmert. Fast gleichzeitig wird ein Brandanschlag auf ein Haus am Stadtrand verübt und ein junger Schwede wird in einer Buchhandlung tot aufgefunden. Am nächsten Tag werden Flugblätter verteilt, die andeuten, dass die Täter in allen Fällen jugendliche Einwanderer sind und […]
  6. Die grausamen Sterne der Nacht (2004)
    Uppsala im Herbst 2003: Laura Hindersten meldet ihren Vater, einen Petrarca-Forscher und seltsamen Kauz, vermisst. Kurz darauf werden auf dem Land zwei ältere Bauern erschlagen aufgefunden. Zwei Morde ohne erkennbares Motiv. Ermittlerin Ann Lindell und ihre Kollegen von der Kriminalpolizei […]
  7. Rot wie Schnee (2005)
    In Uppsala wird ein Mann mit durchgeschnittener Kehle und nur in Unterwäsche im Fluss gefunden. Die Ermittlungen führen Ann Lindell und ihr Team in die Sümpfe der internationalen Drogenkriminalität und vor Ort in das trendige Restaurant »Dakar«, in dem jeder verdächtig zu sein scheint […]
  8. Schwarze Lügen, rotes Blut (2008)
    Kommissarin Ann Lindell ist frisch verliebt in den Journalisten Anders Brant. Umso fassungsloser reagiert sie, als dieser urplötzlich und ohne Erklärungen verschwindet, genau an dem Tag, an dem der Obdachlose Bosse Gränsberg erschlagen aufgefunden wird. Einen regelrechten Schock erleidet sie aber, als sie feststellt, dass die Telefonnummer in der Tasche des Ermordeten die von Anders ist. Während sie vergeblich versucht, Kontakt mit ihm aufzunehmen, wird […]
  9. Offenes Grab (2012)
    Mit der Beschaulichkeit in dem vornehmen Viertel Uppsalas ist es vorbei, als dem 85-jährigen Medizinprofessor Bertram von Ohler der Nobelpreis verliehen wird. Besonders sein Nachbar, Universitätsdozent Johansson, beobachtet misstrauisch das Treiben vor dem Haus des Preisträgers. Eines Nachts landet ein Stein auf dessen Haus, und in seinem Briefkasten liegt ein Totenschädel. Als aber ein junger Gärtner spurlos aus von Ohlers Garten verschwindet, nimmt der Fall für Ann Lindell und ihr Team ungeahnte Ausmaße an …

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Aktuelle Bestseller bei Amazon

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird niemals veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.